MIA ROBOTIC CODING – UNTERSTÜTZUNG PRIMÄRKODIERUNG

WESTKÜSTENKLINIKEN BRUNSBÜTTEL UND HEIDE gGmbH

Um Fehlerquellen vorzubeugen und Abläufe zu beschleunigen, setzen die Westküstenkliniken Heide und Brunsbüttel auf einen Bot von MIA. Dieser ruft Daten aus dem Laborsystem automatisiert ab und senkt die Kodierzeit von 4 Minuten auf 25 Sekunden.

„In den Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide haben wir seit mehreren Jahren eine Software für die Unterstützung der Primärkodierung im Einsatz. Meine Mitarbeiter und ich sind mit dieser und ihrer Weiterentwicklung auch sehr zufrieden. Als ich im letzten Jahr Gespräche mit der MIA führte, machten mich daher ausschließlich der ganzheitliche Datenansatz und die umfassenden Analysetools neugierig, weshalb ich einer Testrevision zustimmte. Ich war überrascht, dass wir trotz Software, regelmäßigen Schulungen und interner Kodierrevision noch so viel Potential haben. Parallel äußerte ich in Gesprächen mit der MIA die vorherrschenden Probleme im Krankenhaus – z.B. Medienbrüche und fehlende Interoperabilität mit der Folge von stark manuellen Prozessen.“ 

 

„Eine korrekte sowie zeitnahe Kodierung ist damit, trotz Einsatz von diversen Systemen, sichergestellt.“

Dr. Jan Helling, Leitung Medizincontrolling WKK Brunsbüttel und Heide gGmbH

 

„MIA machte den Vorschlag, mithilfe eines installierten Bots automatisiert mikrobiologische Daten aus einem Laborsystem abzurufen, diese in den MIA Coder zu übertragen und zeitgleich eine intelligente Analyse und Kodierung der Daten durchzuführen. Anschließend werden die Codes automatisch in unserem KIS abgebildet. Dieses Vorgehen schafft nicht nur freie Ressourcen, sondern reduziert ebenfalls die Fehlerquote. Die Kodierung eines mikrobiologischen Befundes veranschlagt jetzt nur noch 25 Sekunden Arbeitszeit für den Bot. Vor Umstellung benötigten wir für die Kodierung eines mikrobiologischen Befundes im Schnitt vier Minuten, verbunden mit hoher Frustration beim Durchsehen aller negativer Befunde. Sicherlich gibt es noch weitere Datenquellen, die mit MIA Robotic Coding zeitnah und sicher kodiert werden können. Das werden wir nun prüfen.“

MIA CODER – MIA SERVICE

ALTMARK-KLINIKUM gGmbH

Im Altmark-Klinikum liegen zwei Drittel aller Patientendokumentationen in physischer Form vor. Anfang 2020 haben wir intern viele Prozesse digitalisiert und damit die Voraussetzung für eine digitale und effizientere Fallbearbeitung mit der MIA geschaffen.

Die Entscheiderfabrik zeichnet jedes Jahr herausragende Digitalprojekte im Gesundheitswesen aus. MIA zeigte, wie man durch Robotic Coding Big Data zur Erlössteigerung nutzen kann und erreichte unter 60 Teilnehmern den dritten Platz.

Ist Ihre Abrechnung vollständig und sicher?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Kontakt

Was steckt in Ihren Daten?

Gemeinsam finden wir es heraus. Lassen Sie uns ins Gespräch kommen.

Step

*Gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen. Durch Betätigen des „Senden“-Buttons werden Ihre in das Kontaktformular eingetragenen Daten zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet. Nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten und Ihrer diesbezüglichen Rechte finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.